Startseite
Konzept
Training
Beiraete
Veranstaltungen
Links
Impressum
Qualitaetsrichtlinien
Logo Bandscheibe

Konzept

Die Idee zu dem Projekt Verein „Die Bandscheibe – Aktiv gegen Rückenschmerzen“ entstand Ende 2005. Physiotherapeutinnen und vom Bandscheibenvorfall Betroffene hatten den Wunsch, Menschen mit Wirbelsäulenleiden zur optimalen Therapie, Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess und in das soziale Leben zu helfen. Fitness und vorbeugende Verhaltensweisen sollen für jeden erreichbar sein.

An der neurologischen Universitätsklinik Tübingen wurde das Tübinger Konzept zur Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenleiden von der Physiotherapeutin Doris Brötz nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und einem reichen Erfahrungsschatz entwickelt und beschrieben. Das daraus hervorgegangene Bandscheiben Aktiv Programm richtet sich speziell an Menschen mit Bandscheibenleiden. Aktuelle Erkenntnisse werden kontinuierlich geprüft und ggf. in das Programm aufgenommen. Die Trainerinnen sind Physiotherapeuten, die eine spezielle Zusatzausbildung des Vereins durchlaufen haben. Trainerbesprechungen und Supervisionstrainings sorgen für Qualitätssicherung.

Regelmäßige Trainingsstunden, die der Verein durchführt, dienen der Rehabilitation und Prävention, der Motivation zum selbstständigen Üben, der Kontrolle der korrekten Durchführung der Übungen, dem Gedankenaustausch und dem Spaß. Physiotherapeuten und Betroffene gewinnen Erkenntnisse zum Verlauf der Heilung, zu Belastbarkeit und Risikofaktoren nach einem Bandscheibenleiden.

Die Inhalte des Trainings sind spezifisch auf Bandscheibenleiden ausgerichtet. Für Menschen mit Bandscheibenschäden sind ganz andere Übungen gesundheitsfördernd, als z.B. für Menschen mit einer Enge des Wirbelkanals. So wird für ein einheitliches Krankheitsbild ein optimales Übungsprogramm erstellt.

Die individuellen Schwerpunkte der Übungen werden im Rahmen einer ausführlichen Einzeluntersuchung geklärt. Alle Teilnehmer unserer Trainingsgruppen werden vor der ersten Trainingseinheit durch eine speziell ausgebildete Physiotherapeutin untersucht. Sie stellt fest ob Beschwerden vermutlich durch eine Bandscheibenschädigung oder durch andere Wirbelsäulenerkrankungen wie z.B. Instabilität, Enge des Wirbelkanals oder durch ein Schmerzgedächtnis ausgelöst werden. Diese Diagnostik basiert auf der Anamnese und den Veränderungen von Beschwerden bei bestimmten aktiv durchgeführten Belastungsmanövern der Wirbelsäule. Anhand von Zielparametern werden die individuellen Schwerpunkte des Trainings festgelegt. Diese können z.B. vermeiden von Bandscheibenverlagerung, stabilisieren der Wirbelsäule, bewegen des Nervensystems, alltagsrelevant kräftigen, fördern von Koordinationsfähigkeit und Kondition sein. So hat jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die nötigen Informationen, um während des Trainings selbst zu entscheiden welche Übungen sie oder er mit welcher Intensität übt.


zielgerichtet – selbstverantwortlich – aktiv

 

Literatur zum Konzept

Brötz D, Weller M, Küker W, Dichgans J, Götz A. Mechanische physiotherapeutische Diagnostik und Therapie bei Patienten mit lumbalen Bandscheibenvorfällen.
Aktuelle Neurologie 2001;28:74-81

Brötz D, Küker W, Maschke E, Wick W, Dichgans J, Weller M. A prospective trial of mechanical physiotherapy for lumbar disk prolapse. Journal of Neurology 2003;250:746-749

Brötz D. Kasuistik thorakaler Bandscheibenvorfall. Weniger Schmerz durch Extension und Rotation. Physiopraxis 2005;3:18-20

Brötz D, Eichner M, Gasser T, Weller M, Steinbach J. Radicular and non-radicular back pain in Parkinson’s disease: a controlled study. Movement Disorders 2007;22:853-856

Broetz D, Hahn U, Maschke E, Wick W, Kueker W, Weller M. Lumbar disk prolapse: response to mechanical physiotherapy in the absence of changes in magnetic resonance imaging. Report of 11 cases. NeuroRehabilitation 2008;23:289-294

Brötz D, Weller M. Diagnostik und Therapie bei Bandscheibenschäden. Neurologie, Physiotherapie und das McKenzie-Konzept. Thieme Stuttgart 2004, aktualisiert 2008

Brötz D, Weller M. Bandscheibenleiden – Ihr Aktiv Programm. Trias Stuttgart 2006, aktualisiert 2010

Doris Brötz, Evelyn Maschke, Susanne Burkard, Corinna Engel, Constantin Mänz, Ulrike Ernemann, Wolfgang Wick, Michael Weller. Is there a role for benzodiazepines in the management of lumbar disc prolapse with acute sciatica?
Pain 2010;149:470-475

D. Broetz, S. Burkard, M. Weller. A prospective study of mechanical physiotherapy for lumbar disk prolapse: five year follow-up and final report. NeuroRehabilitaiton 2010 ;26:155-8

 

Startseite | Impressum | Stand: Oktober 2019